• Für Gastfamilien

    Eine zuverlässige und flexible Kinderbetreuung wünschen sich viele Eltern. Ein Au Pair lebt bei euch, kümmert sich um eure Kinder und ihr lernt eine andere Kultur kennen.

     

    Findet jetzt euer Au Pair!

     

  • Für Au Pairs

    Neue Länder entdecken und Kulturen erleben, eine neue Sprache lernen und nette Leute treffen. Davon träumen viele junge Menschen. Verwirkliche jetzt deinen Traum als Au Pair!

     

    Finde jetzt deine Gastfamilie!

     

Au Pair – was ist das?

Das Au Pair Programm ist eine einzigartige Gelegenheit für junge Erwachsene ein neues Land zu entdecken, die Sprache zu verbessern und eine andere Kultur kennenzulernen. Die Teilnehmer wohnen dabei bei einer Gastfamilie und kümmern sich dort um die Kinderbetreuung. Etwa 30 Stunden pro Woche (in Österreich 19 Stunden pro Woche) ist das Au Pair in der Regel dafür zuständig, die Kinder zur Schule oder in den Kindergarten zu bringen und abzuholen.
Zusätzlich bereitet das neue Familienmitglied kleine Snacks für die Schützlinge zu, räumt die Kinderzimmer auf, spielt, malt und bastelt. Im Gegenzug dazu erhält sie/er die Unterkunft bei der Familie, sowie Mahlzeiten und ein Taschengeld.

Die Arbeit mit Kindern ist für das Au Pair eine tolle Gelegenheit die Eigenständigkeit zu fördern, schließlich hat es eine wichtige Verantwortung zu tragen. Gleichzeitig kann sie/er auch Selbstvertrauen aufbauen, denn in ein fremdes Land zu gehen und sich dort neuen Aufgaben zu stellen verlangt Mut und Gewissenhaftigkeit.

Für Familien stellt das Au Pair natürlich auch eine Entlastung im Alltag dar. Vielleicht möchte eine Mutter nach der Babypause wieder arbeiten gehen oder schafft Erledigungen mit Hilfe einer zuverlässigen Kinderbetreuung. Denn auf eines können sich die Gasteltern verlassen: Das Au Pair ist immer da. Da die Teilnehmer des Programms bei der Familie leben, können Zeitpläne unterschiedlich gestaltet werden. Möchten Mama und Papa mal wieder einen Abend für sich, entfällt die Suche nach einem Babysitter, weil die Stunden des Babysittings problemlos zur Arbeitszeit gerechnet werden kann, solange die Höchstanzahl der Arbeitsstunden pro Woche nicht überschritten werden.

Die Beziehung zwischen Gastfamilie und Au Pair geht in der Regel über ein bloßes Angestelltenverhältnis hinaus: Das Au Pair wird zu einem Familienmitglied, zu einem großen Bruder/einer großen Schwester und häufig besteht der Kontakt auch noch lange über den eigentlichen Au Pair Aufenthalt hinaus.

Wie finde ich ein Au Pair / eine Gastfamilie?

Sobald der Entschluss gefasst ist, Teil des Au Pair Abenteuers werden zu wollen, kann es an die Planung und die Vorbereitung gehen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, nach einer Gastfamilie oder einem Au Pair zu suchen. Mit der internationalen Internet-Plattform AuPair.com bietet sich eine leicht verständliche und schnelle Möglichkeit, den ersten Kontakt herzustellen. Außerdem ist diese Art der Suche eine äußerst kostengünstige Möglichkeit, ein Match für einen Kulturaustausch zu finden.

In wenigen Schritten zum ersten Kontakt
Au Pairs und Gastfamilien können sich hier kostenlos registrieren und ein Profil erstellen. Hier können Erwartungen und Erfahrungen, Hobbies und weitere Details zur Person oder Familie beschrieben werden. Besonders hilfreich sind Fotos auf den Profilen. Profile, die ein ansprechendes Bild der Kandidaten oder der Familien zeigen, werden deutlich öfter angeklickt und kontaktiert.

Über die Suchfunktion kann man nun auf Entdeckungsreise gehen. Welche Familie sucht für den gewünschten Zeitraum ein Au Pair? Welches Mädchen oder welcher Junge kann uns in naher Zukunft unterstützen? Auf den Profilen der User gibt es die Möglichkeit diese zu einer Favoritenliste hinzuzufügen oder eine Nachricht zu schreiben. Besteht auf beiden Seiten Interesse, kann man sich zu einem Skype-Gespräch verabreden, sich persönlich kennenlernen und über den Tagesablauf und die Aufgaben der Kinderbetreuung aus dem Ausland sprechen.

Eine andere Option ist die Beauftragung einer lokalen Au Pair Vermittlungsagentur. Die Au Pair Agentur versucht, passende Partner zu finden und unterstützt Familien und Au Pairs im gesamten Prozess des Au Pair Aufenthaltes, verlangt dafür jedoch auch deutlich höhere Gebühren als eine Internet Plattform.

An die Koffer, fertig, los!

Wurde die passende Familie gefunden, kann sich das Au Pair nun an die weitere Planung machen. Die Gastfamilie kann derweil den Vertrag vorbereiten, um diesen dann noch einmal mit dem neuen Familienmitglied zu besprechen. Beide Seiten müssen diesen unterschreiben. Das Au Pair sollte den Vertrag im Original erhalten, da dieser nötig ist, falls es ein Visum beantragen muss. Ob ein/e Teilnehmer/in ein Visum braucht, hängt ganz vom Heimatland des Au Pairs und dem Land der Gastfamilie ab. Neben dem Vertrag und dem Visum gibt es noch weitere Punkte, die von Bedeutung sind und an die gedacht werden muss.

Hier eine kleine Übersicht: 

      • Vertrag – Der Vertrag ist für den Aufenthalt essentiell. Hier werden alle wichtigen Punkte des Aufenthalts, wie die Arbeitszeiten, freien Tage, Urlaubstage, Nutzung des Autos usw. festgehalten. Auf AuPair.com erhalten Premiummitglieder einen solchen Vertrag und können diesen dann entsprechend bearbeiten.

 

      • Versicherung – Reist das Au Pair ins Ausland muss es entsprechend für die Zeit des Aufenthalts versichert sein. Neben der Krankenversicherung, muss zusätzlich eine Haftpflicht- und Unfallversicherung abgeschlossen werden, damit die Sicherheit der Teilnehmer in allen Fällen garantiert ist.

 

      • Visum – Die Visabestimmungen sind abhängig vom Heimatland des Au Pairs wie auch vom Land der Gastfamilie. Wenn ein Au Pair sich innerhalb der Grenzen der EU bewegt, benötigt es kein Visum. Kommt der/die Teilnehmer/in aus einem Land außerhalb der EU nach Deutschland oder Österreich oder möchte ein junger Erwachsener in ein Land außerhalb der Europäischen Union, so muss ein Visum beantragt werden. Hierum muss sich das Au Pair selbst kümmern. Dennoch kann die Familie natürlich auch dabei helfen, dass die Beantragung zügig durchgeführt werden kann. So ist es wichtig, dass das Au Pair alle wichtigen Unterlagen, wie den Vertrag, den Einladungsbrief und die Versicherungsunterlagen hat. Detaillierte Informationen zum Visum kann das Au Pair in seinem Land bei der jeweiligen Botschaft des Gastlandes erhalten.

Arbeitszeit und Freizeit:

Die Arbeitszeiten variieren von Gastland zu Gastland. Es ist wichtig, sich genau zu informieren, wie viel ein Au Pair arbeiten darf und wann es freie Tage genießen kann:

      • Österreich: Üblicherweise bis zu 19 Std. pro Woche Arbeit, min. ein freier Tag pro Woche, 5 Wochen bezahlter Urlaub (bei 12 Monaten Aufenthalt).

 

      • Deutschland: Arbeitszeit sollte 6 Std. täglich und 30 Std. wöchentlich nicht überschreiten, mindestens ein freier Tag und vier freie Abende pro Woche, 4 Wochen bezahlter Urlaub (bei 12 Monaten Aufenthalt).

Taschengeld/ Lohn:

Auch die Summe des Taschengeldes ist unterschiedlich. So zahlen Gastfamilien als „Arbeitgeber“ den Mindestlohn. In Deutschland zahlt die Gastfamilie dagegen eine festgelegte Summe an Taschengeld und unterstützt das Au Pair mit den Kosten für den Sprachkurs:

  • Österreich: Mindestlohn: 415,72 € pro Monat.

 

    • Deutschland: 260 € Taschengeld, plus 50 € pro Monat für den Sprachkurs. Die Gastfamilie sollte daran denken, dass der Sprachkurs oft nur über ein paar Monate des Aufenthalts geht und die gesamte Summe direkt bezahlt werden muss. Es ergibt sich so eine Gesamtsumme von 600 € bei einem Aufenthalt von 12 Monaten, mit der die Gastfamilie das Au Pair bei den Kosten des Sprachkurses unterstützen kann.

 

10 Comments

  1. Dear partner
    I would like to introduce myself. I’m Laura Anton Arellano the owner of
    agency Au Pair Spain S.C. and I’m searching for au pair for my family.
    My current au pair and concurrently my business associate is leaving
    after 1 year being au pair in our family. We are looking for a new au
    pair (male, female) who can arrive to our family on January. I sent the
    profile of my family in attachment. If you have some suitable candidates
    I can forward them contact to our au pair Aneta and she can tell about
    her experience with my family. The candidates can talk as well with
    other au pairs from our place.
    Best regards
    Looking forward to hear from you
    Laura

  2. I am glad that you write to me, but unfortunately I can not help you because we only organize tours for Au Pairs .
    We work with the agencies to which you can find links on http://www.aupair-reisen.at . I wish you that theycan help you.

    I am very sorry that I can not help you, but maybe you are able to accompany us during a trip .

    I wish you all the best in finding a nice family !
    Best regards
    Doris
    http://www.au-pair.at

  3. Hallo..Ich heisse Binitta und 22 Jahre altt. Jetzt bin Aupair in Deutschland und werde gerne noch 1 Jahr als Aupair in Wien bleiben. Ich suche sofort eine Familie ab anfang Oktober weil mein Visum in Deutschland gultig nur bis mittel Oktober ist. Ich wunsche mich sehr…….

    Liebe grusse
    Binita

  4. Ich komme aus Österreich und möchte gerne als Au Pair nach Australien gehen.
    Da ich aus Österreich komme, kann ich nicht das work and travel Visum beantragen.
    Können Sie mir sagen welches Visum ich verwenden kann?

    Mit freundlichen Grüßen

    Theresa

  5. Ich heiße Nino und komme aus Georgien. Ich bin 25 Jahre alt und würde gerne in Oesterreich für mindestens 18 Monate in Ihrer Familie leben und Sie bei der Kinderbetreuung unterstützen. Ich habe bereits schon zahlreiche Kinder betreuen können.
    Ich habe gute Erfahrung bei der Kinderbetreuung. Ein Jahre lang war ich in der Familie Kalla-Hahne in Regensburg als Au-Pair tätig. Ich habe 2 kleine Kinder betreuen.
    Sollten immer noch Fragen offen sein, können Sie mir gerne eine Nachricht schicken. Ich Antworte Ihnen mit Sicherheit.

  6. My name is Sonja and I am 71 years old and I am living in Vienna. I speak German, English, French and Romanian fluently.
    It would be a pleasure to find a person in my age whom I could help in doing correspondence, accompanying on a walk, reading etc. I ‚m in a good physical condition and drive my own car every day. I have got 2 sons and 3 grand children with 13, 14 and 15 years having a close and regular contact to them.
    I would be pleased to looking hearing from you!

    Sonja

  7. Hallo lieben Au pair, ich bin in Österreich in Tirol mit Familie ( 1 Kind ) wohnhaft. Suche eine Person die gerne kocht und mit 4-jährigem Kind sinnvolle Beschäftigung unternimmt. Wer gleichzeitig studieren möchte, ist die Gegend hier ungeeignet. Dafür hat man die wunderschöne Natur und Berge vor der Haustür. Deutsch ist nicht zwingend, eine slawische Sprache reicht zur Verständigung aus.
    Sie können mir eine Nachrich senden. Danke. Miroslava

    • Liebe Miroslava, Sie können bei AuPair.com kostenlos ein Profil für Ihre Familie erstellen. Dort können Sie eigenständig nach einem passenden Au Pair und Kinderbetruung für Ihr Kind suchen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Suche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.