Finnland

Finnland besticht durch seine reizvolle Natur, die vielen Seen und die Herzlichkeit der Einwohner. Wenn du mal etwas ganz anderes erleben möchtest und gerne aktiv bist, dann wirst du in Finnland voll auf deine Kosten kommen! Das Land bietet unzählige Möglichkeiten für Aktivitäten im Freien, im Wintersport und ist auch sonst für seine sportliche Begeisterung bekannt.

Im Rahmen eines Au Pair Programms kannst du Finnland aus nächster Nähe erleben und während deinem Aufenthalt in der finnischen Gastfamilie tolle Erfahrungen sammeln und deine Sprachkenntnisse verbessern oder eine komplett neue Sprache erlernen.

Aufgaben

Zu deinen Aufgaben gehören vor allem die Betreuung der Gastkinder sowie das Erledigen leichter Hausarbeiten. Je nachdem, wie alt die Kinder deiner Gastfamilie sind und wie der Alltag deiner Gasteltern aussieht, können die anfallenden Arbeiten variieren.
Du solltest bereits im Voraus klären, welche Erwartungen an dich gestellt werden und welche Aufgaben du übernehmen sollst. Diese Absprachen sollten auch im Au Pair Vertrag festgehalten werden.

Arbeitsumfang

Ein Au Pair in Finnland arbeitet bis zu 30 Stunden pro Woche. Das schließt auch das abendliche Babysitting mit ein. Die Arbeitszeit sollte zudem 5 Stunden am Tag nicht überschreiten. Die mögliche Aufenthaltsdauer im Gastland liegt zwischen 9 und 12 Monaten.

An einem Tag pro Woche hast du komplett frei und mindestens einmal im Monat muss dieser freie Tag auf einen Sonntag fallen. Es gibt zwar keine bindenden Vorgaben für Urlaubsansprüche von Au Pairs in Finnland, es wird jedoch empfohlen, dem Au Pair je 6 Monate Aufenthaltsdauer 2 Wochen Urlaub einzuräumen.

Außerdem sollte deine Familie dir genügend Zeit einräumen, um einen Sprachkurs zu besuchen. Die Teilnahme an einem solchen Kurs in Finnisch oder Schwedisch ist bei dem Au Pair Programm in Finnland Pflicht.

Vergütung

Während deiner Zeit in Finnland lebst du bei deiner Gastfamilie als zusätzliches Familienmitglied. Das bedeutet, dass du dein eigenes Zimmer beziehst und voll verpflegt wirst. Du nimmst also an allen Mahlzeiten im Kreis der Familie teil und erhälst auch sonst Zugang zu den Lebensmitteln und zur gemeinsamen Küche.

Deine Gastfamilie zahlt dir außerdem ein Taschengeld, mit dem du die Kosten für deine Freizeitgestaltung abdecken kannst.
In Finnland wird das Taschengeld eines Au Pairs rechtlich als normales Gehalt gehandhabt, weshalb du auf dein Einkommen Steuern zahlen musst. Nach Abzug der Steuern sollten dir 280€ pro Monat zur Verfügung stehen.

In der Übersicht:

  • Unterkunft (eigenes Zimmer) und Verpflegung bei der Gastfamilie
  • Taschengeld in Höhe von mind. 280€ netto / Woche
  • Möglichkeit, einen Sprachkurs zu besuchen

Visum

Au Pairs aus EU-Mitgliedsstaaten benötigen für einen Aufenthalt in Finnland kein Visum. Es reicht ein gültiger Personalausweis oder Reisepass.

Du musst jedoch für die Arbeit als Au Pair in Finnland Dokumente vorlegen, die dein Interesse an der finnischen oder schwedischen Sprache und Kultur bezeugen. Das kann ein Nachweis über einen bereits absolvierten Sprachkurs, ein Studium der Skandinavistik oder ein Motivationsschreiben sein.

Außerdem benötigst du noch ein aktuelles Gesundheitszeugnis, eine Kopie des Au Pair Vertrags mit deiner Gastfamilie, eventuell eine Bestätigung deiner Anmeldung zu einem Sprachkurs und deinen Personalausweis oder Reisepass.

Alle Dokumente müssen dabei ins Englische oder Finnische übersetzt sein und durch eine unabhängige Behörde beglaubigt werden.

Innerhalb von 3 Monaten nach deiner Ankunft musst du deinen Aufenthalt bei der Polizei vor Ort melden. Außerdem besteht bei einer Aufenthaltsdauer ab 6 Monaten eine Pflicht zur Anmeldung im Bevölkerungs-Informationssystem, die beim örtlichen Einwohnermeldeamt vorgenommen werden kann.
Dort kannst du auch eine finnische Steuerkarte beantragen. Bei einem Aufenthalt von weniger als 6 Monaten genügt eine Quellensteuerkarte in Papierform.

Voraussetzungen

  • Alter: zwischen 18-30 Jahre, kinderlos und ledig
  • gute gesundheitliche Verfassung
  • NichtraucherIn (RaucherInnen können nur sehr schwer vermittelt werden)
  • gute Englisch- oder Finnischkenntnisse
  • Erfahrungen in Kinderbetreuung und im Haushalt
  • Schulabschluss (mind. Mittlere Reife)
  • Motivation und Neugier auf das Gastland
  • Vorteil: Führerschein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.