Spanien

Spanischkenntnisse sind heutzutage von sehr großer Bedeutung und eine Bereicherung für jeden, der später mal in einem internationalen Umfeld arbeiten möchte. Mit einem Aufenthalt als Au Pair in Spanien hast du die Möglichkeit, deine Sprachkenntnisse zu verbessern und die spanische Lebensweise mit ihren Traditionen, Festen und ihrer Herzlichkeit kennen zu lernen.

Aufgaben

Die Betreuung der Kinder deiner Gastfamilie wird für dich die Hauptaufgabe sein. Je nach Alter und Interessen der Kinder kann dein Alltag dabei sehr unterschiedlich aussehen. In der Regel stehen jedoch die Beaufsichtigung, das gemeinsame Spielen und eventuell auch Autofahrten zur Schule, zum Kindergarten oder zu Freizeitaktivitäten auf dem Programm.

Am besten informierst du dich bereits im Voraus möglichst umfangreich über den Alltag der Familie. So kannst du sichergehen, dass dich keine unangenehmen Überraschungen erwarten. Bringe vor allem möglichst viel über das Leben der Kinder in Erfahrung, schließlich wirst du mit ihnen die meiste Zeit verbringen.

Zusätzlich zur Arbeit mit den Kindern erwarten die Gasteltern häufig, dass du bei anfallenden Aufgaben im Haushalt mit anpackst. Auch wenn die Haushaltsführung nicht deine Hauptaufgabe sein sollte, wirst du deine Familie wahrscheinlich beim Aufräumen der Kinderzimmer, der Zubereitung kleiner Mahlzeiten und Snacks und dem gelegentlichen Erledigen von Besorgungen unterstützen.

Arbeitsumfang

In Spanien ist die Arbeitszeit eines Au Pairs nicht offiziell geregelt. Erfahrungsgemäß liegt sie jedoch bei etwa 30 Stunden pro Woche. Die genauen Zeiten sprichst du dabei mit deiner Familie ab. Es kann sein, dass sie dich auch gelegentlich abends als Babysitter einsetzt.

Die Aufenthaltsdauer liegt in der Regel zwischen 6 und 12 Monaten. Je mehr Zeit du für das Au Pair Programm mitbringst, desto größer sind deine Chancen zeitnah vermittelt zu werden.

Auch dreimonatige Aufenthalte in den Sommermonaten von Juni bis September sind prinzipiell möglich. Diese Stellen sind jedoch sehr begehrt und man sollte sich daher möglichst früh um einen entsprechenden Platz kümmern.

An einem Tag pro Woche solltest du komplett frei haben und mindestens einmal im Monat sollte dieser Tag ein Sonntag sein.

Kläre außerdem mit deinen Gasteltern ab, wie viel Urlaub dir während deines Aufenthaltes zusteht. Es gibt hierzu in Spanien keine festen Vorgaben, wir empfehlen jedoch, dem Au Pair 2-4 Wochen bezahlten Urlaub pro Jahr zu gewähren.

Bespreche alle Einzelheiten zu den Arbeits- und Freizeiten sowie Urlaubsansprüchen im Voraus mit deinen Gasteltern und haltet die Absprachen im Au Pair Vertrag fest.

Vergütung

Während deiner Zeit in Spanien stellt dir die Gastfamilie ein eigenes Zimmer zur Verfügung und sorgt für deine Verpflegung. Du kannst dich also sowohl in der gemeinsamen Küche selbst verpflegen als auch an allen Familienmahlzeiten teilnehmen.

Zusätzlich wird dir ein Taschengeld in Höhe von mindestens 60 € pro Woche gezahlt und die Möglichkeit geboten, einen Sprachkurs zu besuchen.

In der Übersicht:

  • Unterkunft (eigenes Zimmer) und Verpflegung bei der Gastfamilie
  • Taschengeld in Höhe von mind. 60€ / Woche
  • Möglichkeit, einen Sprachkurs zu besuchen

Visum

Bürger aus EU-Mitgliedsstaaten benötigen für die Arbeit als Au Pair in Spanien kein Visum. Es reicht ein gültiger Personalausweis oder Reisepass.

Du musst dich jedoch zusätzlich bei der kommunalen Meldebehörde ins Melderegister eintragen lassen und bei einem Aufenthalt von mehr als 3 Monaten eine EU-Meldebescheinigung bei der Ausländerbehörde beantragen.

Spanien besteht aus mehreren autonomen Regionen oder Provinzen, die in der Verwaltung teils große Unterschiede aufweisen. Informiere dich also, wie die Richtlinien für die genannten Vorgänge genau aussehen und welche Dokumente du benötigst. Am besten bittest du deine Gastfamilie, dich dabei zu unterstützen.

Voraussetzungen

  • Alter: ab 18 Jahr, kinderlos und ledig
  • gute gesundheitliche Verfassung
  • NichtraucherIn (RaucherInnen können nur sehr schwer vermittelt werden)
  • Grundkenntnisse Spanisch und gute Englischkenntnisse
  • Erfahrungen in Kinderbetreuung und im Haushalt
  • Schulabschluss (mind. Mittlere Reife)
  • Motivation und Neugier auf das Gastland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.